Anmelden

Mannschaftsnews

RWL gewinnt beim FC Tannenhof

 

Am Sonntag gewann die Erste beim FC Tannenhof klar und verdient mit 4:1. Die Tore erzielten Hakan Bulak, Kevin Peuler, Deniz Top sowie Neuzugang Ricardo Koschmal.

Von Beginn an zeigte der RWL eine deutlich verbesserte Leistung gegenüber den letzen Auftritten in Wersten. Die Mannschaft begann mit sicherem Defensivspiel und schon die erste Chance im RWL-Trikot nutzte Riccardo Koschmal zur frühen Führung in der achten Spielminute. Koschmal war erstmals spielberechtigt für den RWL, zuletzt spielte er in Australien.

Beflügelt durch die frühe Führung spielte der RWL weiter nach vorne. Leider vergab man eine Vielzahl von guten Möglichkeiten, um frühzeitig die Partie zu entscheiden. Tannenhof hingegen kam in der gesamten ersten Hälfte nur zur einer Möglichkeit, diese aber von Ünsal Bektas vereitelt werden konnte. Für Ruhe sorgte Hakan Bulak in der 40. Spielminute, als er auf Vorlage von Koschmal das 2:0 erzielen konnte. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit.

In der Pause nahm die Mannschaft sich vor, weiter konzentriert nach vorne zu spielen und den Gegner nicht wieder ins Spiel kommen zu lassen.

Gesagt getan, die Truppe von der Jahnstraße spielte weiter ansehnlichen Offensivfussball und erspielte sich weiterhin eine Fülle von guten Möglichkeiten. Eine davon nutze Deniz Top in der 67. Minute als er eine schöne Kombination zum 3:0 abschloss. Das 4:0 erzielte Kevin Peuler per Distanzschuss in der 78. Minute. Fortan machte die Mannschaft wohl zu früh den Deckel auf das Spiel, denn in den letzten 10 Minuten spielte die Mannschaft nicht mehr konzentriert. Erst musste Niklas Florenz verletzt ausgewechselt werden - dann fing man sich noch das überflüssige 1:4.

Am Ende war die Freude und die Erleichterung auf Seiten der Rot-Weissen groß, die Mannschaft hat sich vorerst auf den 6. Platz vorgearbeitet.

Nächste Woche kommt es zum Derby gegen Spitzenreiter Ratingen II an der Jahnstraße.

 

Rot-Weiss Lintorf verlängert mit Armin Lahrmann bis zum Sommer 2020

Der Vorstand und der Trainer der ersten Mannschaft Armin Lahrmann haben sich auf eine Vertragsverlängerung bis 2020 geeinigt, um so eine langfristige Entwicklung des Vereins Rot-Weiss Lintorf zu sichern und Kontinuität in den sportlichen Bereich zu bringen.

Armin Lahrmann steht seit knapp einem Jahr an der Seitenlinie der Rot-Weissen und konnte durch seine erfolgreiche Art der Mannschaftsführung die Mannschaft vor dem Abstieg aus der Kreisklasse A bewahren. Besonders in dieser schwierigen Phase behielt Lahrmann die Ruhe und ging seinen Weg konsequent. Aktuell steht die Mannschaft auf einem erfolgreichen sechsten Platz.

„Armin überzeugt durch seine fachliche Kompetenz. Ich bin von unserem Weg total überzeugt und hocherfreut, dass wir den Weg mit Armin weitergehen werden“ sagt der sportliche Leiter Jean Pierre Kutzen.

Diesem stimmt auch der Vorsitzende Christian Schmitt zu und ergänzt: „Armin tut dem ganzen Klub gut, er hat es mit Sven Herrich geschafft, die Mannschaft zu stabilisieren und ich bin überzeugt, dass Armin genau der richtige Trainer für die Mannschaft ist. Ich bin glücklich, dass Armin den Weg der Kontinuität mitgehen möchte und direkt für 2 Jahre verlängert hat.“

Durch diese Beständigkeit soll die Mannschaft unter Armin Lahrmann den nächsten Entwicklungsschritt machen. Dazu soll besonders die schon gute Zusammenarbeit mit der Zweiten Mannschaft und der U19 intensiviert werden.

Auch Armin Lahrmann freut sich über die Verlängerung: „Ich fühle mich in Lintorf pudelwohl und die Arbeit mit den Verantwortlichen und der Mannschaft macht mir großen Spaß, so dass ich mich auf die weiteren gut 2,5 Jahren sehr freue.“

Die Erste siegt in Unterbach 2:0

Die Erste gewann zum Hinrundenabschluss mit 2:0 beim SC Unterbach. Die Tore für die Elf von Armin Lahrmann, die ab der 43. Minute nach einem Platzverweis gegen Stefos Panagiotis in Unterzahl agieren mussten, schossen Kevin Peuler und Anil Günaydin. Somit schließt die Mannschaft die Hinrunde mit 22 Punkten ab.

Das Spiel begann die Mannschaft mit sicherem Defensivspiel ohne gefährlich in den gegnerischen Strafraum zu kommen. In der 11. Minute wurde auf der rechten Seite gut durchkombiniert und Kevin Peuler traf leider nur den Außenpfosten. Mit zunehmender Spielzeit übernahm der RWL das Kommando aquf dem Platz. Weitere gute Möglichkeiten durch Günaydin und Panagiotis blieben ungenutzt. Nach einer halben Stunde Spielzeit kamen die Unterbacher besser ins Spiel. Torwart Ünsal Bektas bewahrte seine Mannschaft 2 x mit Glanztaten vor dem Rückstand. Mitten in dieser Drangphase sorgte Kevin Peuler in der 37. Minute durch einen perfekt abgeschlossenen Konter für die Rot Weiße Führung. Als sich alle schon in der Pause wähnten, kam es im Mittelfeld zu einem Foul an Panagiotis. Im Nachgang an diese Aktion bekam er die rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung. In der Halbzeitpause schwor der Trainer die Mannschaft neu ein und man nahm sich vor, die 3 Punkte trotz Unterzahl mit nach Lintorf zu nehmen.

Die zweite Halbzeit spielte der RWL sehr abgeklärt, stand hinten gewohnt sicher und was aufs Tor kam, wurde sichere Beute von Torwart Ünsal Bektas.

Die Mannschaft fungierte nun im 4-4-1 System. Man stand hinten weiterhin kompakt und versuchte die Offensive nicht zu vernachlässigen. In der 58. Minute nutzte Anil Günaydin einen Fehler der Heimmannschaft zum 2:0. Der Jubel auf Seiten der Lintorfer war groß, die Marschroute von Coach Lahrmann klar zu hören: “Wir lassen uns das hier nicht mehr nehmen Jungs!!“ Die Jungs hatten den Trainer verstanden man hätte sogar noch höher gewinnen können Chancen durch Peuler, Schwarzbach und Florenz blieben ungenutzt. Am Ende war die Freude im Lager vom RWL über diesen wichtigen Auswärtssieg groß.

Nun geht es am nächsten Sonntag in der Rückrunde direkt wieder gegen den SC Unterbach. Anstoß ist um 15 Uhr an der Jahnstraße.

Die Nummer 1 im Kreis … sind wir, die U11

Unsere U11 holt verdient den Turniersieg beim Hallenturnier des Kreissportbund Mettmann. Aus jeder kreisangehörigen Stadt nahm jeweils eine Mannschaft Teil.

Unsere Jungs spielten in allen spielen einen tollen und schnellen Kombinationsfussball. Der Verein, Trainer sowie die Eltern sind stolz auf die super Leistung.

Wir bedanken uns beim Kreissportbund Mettmann für das tolle Turnier und bei allen teilnehmenden Mannschaften für die fairen Spiele.

Rot-Weiss Lintorf wünscht frohe Weihnachten

 

Liebe Sportfreunde,
liebe Engagierte, liebe Eltern in unserem Verein,

das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Auch dieses Jahr wurde wieder mit Herz und Engagement in allen Bereichen unseres Vereins für den Sport, für unseren Nachwuchs gelebt und im Trainings- und Spielbetrieb viel geleistet.

Ich wünsche daher allen Mitgliedern, Sportlern, Trainern, Vorstandsmitgliedern, den aktiv mitarbeitenden Eltern, unseren Freunden, Gönnern und den Sponsoren des SC Rot Weiss Lintorf ein Frohes und Gesegnetes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.

Mein herzlicher Dank gilt der gezeigten Vereinstreue, dem vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz und der Unterstützung für den Verein im vergangenen Jahr.

Für die Weihnachtszeit wünsche ich allen Zeit für Ruhe, Harmonie und Wärme in der Familie, sowie für das neue Jahr 2018, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

 

Herzliche Grüße

Christian Schmitt
1. Vorsitzender

Im Namen des gesamten Vorstandes

 

Vorbereitungsplan Senioren

 

Das alte Jahr ist noch nicht ganz rum, da wird das neue Jahr schon kräftig geplant. Durch die ausgefallen Spiele hat der Verband die Winterpause leider verkürzt. Die erste Mannschaft fängt bereits am 2.1.2018 mit dem Training an, denn am 21.1. ist bereits das Nachholspiel beim SC Unterbach angesetzt. Gleichzeitig trifft die Zweite bei der zweiten von Agon 08 an.

Die erste Mannschaft hat 3 Spiele geplant - die zweite 1.

Hier die Termine im Überblick:

11.1.18 RWL I vs TV Angermund 19:30 Uhr
13.1.18 RWL I vs TSV Ronsdorf II 13:00 Uhr
19.1.18 RWL I vs SV Lohausen 19:30 Uhr
21.1.18 RWL I vs SC Unterbach 15:00 Uhr (Nachholspiel)

Die zweite spielt am 14.1.18 um 13:00 Uhr bei Arminia Lirich II

 

Absage des Jugendspieltages

 

Der Kreisjugendausschuss des Kreis 1 Düsseldorf hat den kompletten Jugendspieltag für diesen Wochenende aufgrund des schönen Winters abgesagt.

Wir wünschen allen viel Spaß beim Schneemann und Schneeburg bauen oder Rodeln.

 

 

 

E3 testet weiter auf D-Jugendfeld

 

Die Ligen der E-Jugend im Kreis Düsseldorf machten an diesem Wochenende Spielpause, aber das hinderte die Spieler der E3 nicht daran, Fußball zu spielen.

Das Trainerteam hatte ein Freundschaftsspiel gegen den SV Phönix in Bochum organisiert und dieses wurde, wie schon das letzte Freundschaftsspiel, unter D-Jugend-Bedingungen ausgetragen, sowie wieder gegen eine E1 und somit, anzunehmender Weise, gegen eine stärkere Mannschaft.

Unsere Spieler taten sich von Beginn an schwer und bekamen keine Ruhe ins Spiel. Man merkte den Jungs an, dass sie sich mit dem großen Feld schwertaten. Von Vorteil war, dass die Abwehr eine starke Leistung bot und auch der Gegner zu keiner nennenswerten Torchance kam.
Dennoch ging der SV Phönix mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber verwandelten nach einer Ecke schön per Kopfball. Rot-Weiss Lintorf machte darauf hin mehr Druck und konnte dann auch nach einer Ecke zum 1:1 ausgleichen. Nach dem Eckball war allgemeines Gewusel vor dem Tor der Gastgeber und der Ball landete auf dem Fuß von Ben, der geistesgewärtig verwandelte.

Die zweite Hälfte begann wie die erste. Beide Mannschaften lieferten ein kämpferisches geprägtes Spiel ohne klare Torchancen. Wieder ging der SV Phönix zum 2:1 per Kopfball nach einer Ecke in Führung. Unsere E3 brauchte gut zehn Minuten, um sich von den Schock zu erholen und nahm dann endlich das Spiel in die Hand. RWL drückte und zeigte auch einige schöne Kombinationen, gaben aber auch den SV Raum zum Kontern und hatten zwei Mal Glück, dass nicht ein Tor fiel. Auf der anderen Seite konnte sich die E3 noch ein paar Chancen erspielen und vergab kurz vor Schluss noch eine Großchance zum Ausgleich, wodurch der SV Phönix das Spiel mit 2:1 gewann.

Für das Trainerteam war das Ergebnis zweitrangig. Sie verfolgen zwei Ziele: Das 1. die Kinder möglichst viel Fußballspielen, auch an spielfreien Tagen und 2. dass sich die Jungs schon einmal an das D-Jugendfeld gewöhnen.
Grade dieses Spiel zeigte, dass es ein unterschied ist, ob man 7 gegen 7 auf Kleinfeld oder 9 gegen 9 auf dem Großfeld spielt.

Aber das wichtigste war, alle Kinder hatten ihren Spaß.

 

Diesen RSS-Feed abonnieren

Anmelden oder Konto erstellen