Anmelden

1. Mannschaft

U19 Junioren

mannschaftdummyTrainer: Kevin Weber

Co-Trainer: Guido Weber

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jahrgang: 2000 - 2001

Trainingszeiten: 

Trainingsabsage Bambini bis B-Jugend am 18.01.2018

 

Der Vorstand hat heute Morgen beschlossen bis 16:00 Uhr eine Info bzgl. der Trainingsmöglichkeiten herauszugeben.

Das Schlimmste ist überstanden. Es gab aber auch in Lintorf gravierende Sturmschäden mit Verletzten. Die Stärke der Windboen hat seit 14:30 kontinuierlich abgenommen.

Wegen der Gefahr herumliegender Äste auf den Gehwegen sagen wir aber das Training für alle Teams unterhalb der A-Jugend für heute ab, selbst wenn gleich die Sonne scheinen sollte.

Die Stadt hat die Anlage nicht gesperrt, so dass wir der A-Jugend sowie den Seniorenteams es selbst überlassen ab 19:00 Uhr zu trainieren.

Gruß Klaus Brügel
Im Namen des Vorstandes

 

 

 

Aus-/Weiterbildung

Auszüge aus dfb.de :

Trainer formen Mannschaften, sie prägen neue Taktiken, neue Spielphilosophien, sie stellen auf und wechseln ein. Sie arbeiten täglich mit den Spielern, mal mit harter Hand, mal mit Streicheleinheiten, immer mit dem richtigen Gespür. Dafür müssen sie gut geschult sein – dafür werden sie gut geschult: Nur mit kompetenten, qualifizierten und vor allem hochengagierten Mitarbeitern können die Herausforderungen der Zukunft gemeistert werden – egal ob an der Vereinsbasis oder in einem Lizenzverein.

Qualitätsmerkmale des Ausbildungssystems

Das Ausbildungssystem für Trainer orientiert sich an bestimmten Zielen, Leitlinien und Qualitätskriterien:

  • Eine inhaltlich hochwertige Aus- und Fortbildung auf allen Stufen und für alle Bereiche
  • Eine leichte Einstiegsmöglichkeit in eine Ausbildung für möglichst viele Interessierte
  • Ein abgestuftes Lizenzsystem mit einer angepassten Qualifizierung je nach Einsatzfeld und Praxis- anforderungen
  • Eine Durchlässigkeit von einer Schnell- und Basisinformation via Internet bis zur höchsten Lizenz

Ziele in der Trainerausbildung

©

Die Trainerqualität bestimmt die Ausbildungsqualität!

Anforderungen an Juniorentrainer

Innovative, praxisorientierte und aufeinander abgestimmte Konzepte und Strukturen sind die Basis für eine fundierte Talentsichtung und -förderung. Letztlich ist aber die Qualität der Juniorentrainer der Schlüssel zum Erfolg, weshalb in ihrer Ausbildung diese Schwerpunkte berücksichtigt werden:

  1. Komplexes technisch-taktisches Können vermitteln!
  2. Den Trainings- und Ausbildungsprozess individualisieren!
  3. Persönlichkeiten fördern!
  4. Eine leistungssportliche Grundeinstellung vermitteln!Höhere Qualitätsansprüche an Juniorentrainer

Anforderungen an den Trainer im Amateurfußball

©

 

Parallel zum Lizenzfußball erweitern sich auch in Spielklassen darunter die Anforderungen an die Trainer. Sie sind zwar weiter im Kern Experten für Training und Wettspiel, damit aber nicht genug: Einerseits werden pädagogisch-psychologische Qualitäten immer wichtiger, andererseits müssen die Trainer kompetent und kreativ das leistungssportliche Umfeld rund um die Mannschaft aktiv mitgestalten!

Ab dem mittleren Amateurfußball ist eine positive Einstellung zum leistungsorientierten Trainieren und Spielen die Basis. Je ambitionierter die sportlichen Ziele sind, desto ein- deutiger muss dabei die leistungssportliche Ausrichtung sein. Das hat jeweils direkte Konsequenzen für Umfang und Intensität des Trainings, das Konkurrenzdenken, das Spielkonzept oder einen Regel- und Pflichtenkatalog rund um alle sportlichen Abläufe. Schlüsselaufgabe des Trainers ist auch hier, mit einem systematischen Trainingsprozess und auf Basis einer optimalen, für das Team maßgeschneiderten Spielkonzeption ein kompaktes, spielstarkes Team zu formen.

 

Erste mit Heimsieg

 

Auf schwierigem Boden gelang der ersten Mannschaft ein wichtiger Sieg gegen Agon 08. Die Mannschaft von Armin Lahrmann gewann 2:0. Die Tore schossen bereits vor der Pause Robin Schwarzbach (41. Min.) und Marc Bongwald in der 45. Minute.

Auf schneebedecktem Platz hatten beide Mannschaften zunächst mit Standproblemen zu kämpfen. Doch nach 10 Minuten kam der RWL gut in die Partie und hatte auch 2 gute Möglichkeiten. Agon hingegen wurde nur einmal per Fernschuss gefährlich, ansonsten stand die Abwehr wiedermal sehr sicher. 

Die letzen 10 Minuten in Halbzeit 1 waren die besten in Halbzeit 1 von RWL. Einige druckvolle Situationen wurden von der Agon Abwehr geradeso geklärt. In der 41. Minute kombinierte sich der RWL durch die Abwehr und Robin Schwarzbach vollendete mit seinem 3. Saisontor. Die Mannschaft spielte agressiv nach vorne und so gelang Marc Bongwald mit Schuss gegen die Laufrichtung des Torwarts das 2:0.

Die zweite Halbzeit spielte der RWL ruhig und abgeklärt. 3 gute Möglichkeiten wurden nicht genutzt. Die beste hatte wohl Marc Bongwald als dieser freistehend verzog. Hinten brannte nichts an, so dass am Ende ein ungefährdeter Heimsieg eingefahren werden konnte.

Nächsten Sonntag geht es gegen den Aufsteiger und Tabellennachbarn SC Unterbach. Anstoß ist in Unterbach wie immer um 15.00 Uhr.

 

Erste Mannschaft mit Niederlage in Gerresheim

Clubheim KabinenUnsere erste Mannschaft musste sich am Sonntag Nachmittag mit 0:1 dem TuS Gerresheim geschlagen geben.  In der ersten Halbzeit hielt Ünsal Bektas einen Faulelfmeter. Mit 13 Punkten rutschte die Erste auf Platz 12 ab.

Den besseren Start ins Spiel gelang dem TuS, der bereits nach 3 Minuten das erste Mal gefährlich vor das Lintorfer Tor kam. Doch unser Torhüter Ünsal Bektas konnte den Ball problemlos halten. Nach 10 Minuten kam die Mannschaft von Trainer Armin Lahrmann besser ins Spiel und konnte das Spiel offen gestalten. Der RWL stand in der Abwehr recht sicher. So kam der TuS zu wenigen geordneten und gefährlichen Angriffen. Glück hatte der RWL in der 37. Minute als RWL Schlussmann Ünsal Bektas einen Faulelfmeter halten konnte. Die beste Chance auf Seiten der Rot Weissen hatte in der 41 Minute Sven Meyer, der freistehend aus 5 Metern knapp am Tor vorbei schoss. So ging es mit 0:0 in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte startete mit stürmischen Gerresheimern. Maurice Bersch musste in der 51. einen Ball von der Linie kratzen. Danach verflachte die Partie ein wenig der RWL konnte den Gegner mit klugem Verschieben vom eigenen Tor weghalten und mit Kontern immer wieder gefährlich vor das TuS Tor kommen. Das entscheide Tor gelang Sanchez mit einer abgerutschten Flanke in der 70. Minute. Der RWL versuchte noch mal mit frischen offensiven Spielern den Ausgleich zu erzielen. Doch gute Möglichkeiten von Florenz oder Braun blieben ungenutzt.

In der Tabelle rutschte die Erste nun auf Platz 12 ab. Bis auf den 6. Tabellenplatz beträgt der Abstand jedoch nur 4 Punkte.
Weiter geht’s am kommenden Sonntag zu Hause gegen Tusa Düsseldorf. Anstoß ist wie immer um 15:00 Uhr.

FC Büderich 02 B3 gegen Rot-Weiss Lintorf B3

IMG 20171105 094255

Meerbusch 10:00 Uhr früh am Sonntag aber unsere Jungs sind heiß und erstmal überrascht. Es steht das Meisterschaftsspiel gegen  FC Büderich 02 auf dem Ausweichplatz auf Asche an. In der 1. Halbzeit ging es direkt zur Sache ein früher Gegentreffer der Gegner warf die Jungs kurz zurück, dann fingen Sie aber an aufzuspielen und verliessen den PLatz mit 1:2 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit spielten Jungs weiter druckvoll und belohnten sich mit einen verdienten Sieg am Ende mit 1:3.

Eine tolle Mannschaftleistungs Jungs, weiter so.

Yusuf Keser verstärkt den RWL!

Yusuf Keser verstärkt den Kader unserer ersten Mannschaft. Der 24-jährige spielte bereits für Ratingen 04/19 in der Oberliga, somit verfügt Keser trotz seines jungen Alters nicht nur über genügend Erfahrung, sondern er wird auch die sportliche Qualität im Kader erhöhen. Yusuf ist variabel einsetzbar, zu Hause ist er jedoch auf der 10.

Bis zu seinem ersten Einsatz im rot-weißen Trikot muss sich Yusuf allerdings noch etwas gedulden, denn aktuell leidet er an den Folgen einer Operation.

 

Janno Kutzen, sportlicher Leiter, freut sich über die Verpflichtung."Yusuf passt menschlich und sportlich top zu unserer Philosophie, ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Yusuf und hoffe, dass er sich möglichst schnell in die Mannschaft integrieren kann."

Wir heißen Yusuf herzlich willkommen

 

Erster Heimsieg gegen Gerresheim

Nach zuletzt 2 Auswärtssiegen holte die Erste heute endlich die ersten Heimpunkte. In Unterzahl wurde das Spiel gegen die Sportfreunde Gerresheim 2:1 gewonnen. Die Tore erzielten Panagiotis Stefos und Pascal Ohlenmacher.

Das Spiel hatte gerade begonnen, da führte der RWL bereits, Panagiotis Stefos profitierte von einem Abwehrfehler der Gerresheimer und hatte so keine Probleme die Führung zu erzielen. Ein Auftakt nach Maß. Der RWL versuchte den Schwung des Tores mitzunehmen und hatte weitere gute Möglichkeiten in Halbzeit 1. Die Beste besaß wiederum Panagiotis Stefos als er den Torwart schon ausgespielt hatte, doch der Ball wurde von einem Abwehrspieler von der Linie gekratzt. In der ersten Hälfte stand die Hintermannschaft des RWL absolut sicher, der Gast aus Gerresheim hatte keine einzige Chance das RWL-Tor in Gefahr zu bringen. So ging es mit einem knappen aber hochverdienten 1:0 in die Pause.

Die zweite Hälfte startete aus Sicht des RWL´s nicht gut, denn die Sportfreunde kamen mit Elan aus der Kabine und machten direkt Druck auf die Lintorfer Hintermannschaft. In der 54. Minute machte Palac das 1:1. Fortan entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. In der 77. Minute flog Niklas Florenz mit gelbrot vom Platz. Die jenigen die dachten der RWL wolle nun das 1:1 über die Zeit bringen der sah sich getäuscht, denn die Mannschaft spielte weiter nach vorne und wollte unbedingt den ersten Heimdreier. Belohnt wurde die Einstellung in der 86. Minute als Pascal Ohlenmacher einen Foulelfmeter sicher verwandelte. Sven Meyer wurde im Strafraum gefault. Als Schiedsrichter Raffael Baier nach 93 Minuten abpfiff war die Freude auf Seiten der Rot weissen groß.

Nächste Woche geht es zu Hilden 05/06. Anstoß ist um 15:30 Uhr.

Diesen RSS-Feed abonnieren

Spielplan Erste Mannschaft

Anmelden oder Konto erstellen