Anmelden

News

Erste gewinnt auswärts bei TuRU II mit 1:2

Nach der Derbyniederlage wollte die Mannschaft von Armin Lahrmann wieder in die Erfolgsspur zurück finden. Das gelang mit dem Auswärtssieg beim Tabellenvorletzten TuRU II. Nach dem Pausenrückstand erzielen Deniz Top und Fabio Rimedio in Oberbilk die Tore für den RWL.

Die Mannschaft hatte sich in der kalten Trainingswoche vorgenommen, in Düsseldorf wieder 3 Auswärtspunkte mitzunehmen. Dies sah man von Anfang an. Die Mannschaft spielte gegen einen sehr tief stehenden Gegner zu meist mit zu wenig Tempo, so dass man sich keine zwingenden Möglichkeiten aus dem Spiel erspielen konnte. So musste ein Standard helfen. Den Kopfball eines Lintorfers bekam ein TuRU-Spieler an die Hand. Den fälligen Elfmeter verschoss leider Stefos Panagiotis. Lintorf machte allerdings weiter Druck und kam nach einer weiteren Ecke zur nächsten Chance. Doch diesmal traf man nur die Latte, der Ball wollte in der ersten Hälfte nicht ins TuRU-Tor. Als unsere Hintermannschaft den Angreifern zu viel Platz ließ, ging TuRU unmittelbar vor der Pause mit 1:0 in Führung.

Die zweite Halbzeit wurde dadurch natürlich nicht leichter für Lintorf, aber die Mannen von der Jahnstraße gaben unermüdlich Gas, ließen jedoch etliche Chancen aus. Schließlich musste ein weiterer Elfmeter her, den unser Winterneuzugang Deniz Top sicher verwandelte (78. Minute). Der RWL gab sich mit dem 1:1 nicht zufrieden und erhöhte den Druck auf das TuRU-Tor. Dies wurde belohnt und der gerade eingewechselte Fabio Rimedio zog aus 20 Metern ab. Der Ball ging irgendwie in das Tor der Oberbilker. Lintorf vergab in der Endphase der Partie weitere gute Möglichkeiten, so dass es bis zum Ende spannend blieb.

Am Ende ein hochverdienter Sieg für den RWL, den man sich allerdings sehr hart erarbeiten musste. Nächste Woche kommt Sparta Bilk nach Lintorf. Anstoß wie immer um 15.00 Uhr.

RWL gewinnt beim FC Tannenhof

 

Am Sonntag gewann die Erste beim FC Tannenhof klar und verdient mit 4:1. Die Tore erzielten Hakan Bulak, Kevin Peuler, Deniz Top sowie Neuzugang Ricardo Koschmal.

Von Beginn an zeigte der RWL eine deutlich verbesserte Leistung gegenüber den letzen Auftritten in Wersten. Die Mannschaft begann mit sicherem Defensivspiel und schon die erste Chance im RWL-Trikot nutzte Riccardo Koschmal zur frühen Führung in der achten Spielminute. Koschmal war erstmals spielberechtigt für den RWL, zuletzt spielte er in Australien.

Beflügelt durch die frühe Führung spielte der RWL weiter nach vorne. Leider vergab man eine Vielzahl von guten Möglichkeiten, um frühzeitig die Partie zu entscheiden. Tannenhof hingegen kam in der gesamten ersten Hälfte nur zur einer Möglichkeit, diese aber von Ünsal Bektas vereitelt werden konnte. Für Ruhe sorgte Hakan Bulak in der 40. Spielminute, als er auf Vorlage von Koschmal das 2:0 erzielen konnte. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit.

In der Pause nahm die Mannschaft sich vor, weiter konzentriert nach vorne zu spielen und den Gegner nicht wieder ins Spiel kommen zu lassen.

Gesagt getan, die Truppe von der Jahnstraße spielte weiter ansehnlichen Offensivfussball und erspielte sich weiterhin eine Fülle von guten Möglichkeiten. Eine davon nutze Deniz Top in der 67. Minute als er eine schöne Kombination zum 3:0 abschloss. Das 4:0 erzielte Kevin Peuler per Distanzschuss in der 78. Minute. Fortan machte die Mannschaft wohl zu früh den Deckel auf das Spiel, denn in den letzten 10 Minuten spielte die Mannschaft nicht mehr konzentriert. Erst musste Niklas Florenz verletzt ausgewechselt werden - dann fing man sich noch das überflüssige 1:4.

Am Ende war die Freude und die Erleichterung auf Seiten der Rot-Weissen groß, die Mannschaft hat sich vorerst auf den 6. Platz vorgearbeitet.

Nächste Woche kommt es zum Derby gegen Spitzenreiter Ratingen II an der Jahnstraße.

 

Die Erste siegt in Unterbach 2:0

Die Erste gewann zum Hinrundenabschluss mit 2:0 beim SC Unterbach. Die Tore für die Elf von Armin Lahrmann, die ab der 43. Minute nach einem Platzverweis gegen Stefos Panagiotis in Unterzahl agieren mussten, schossen Kevin Peuler und Anil Günaydin. Somit schließt die Mannschaft die Hinrunde mit 22 Punkten ab.

Das Spiel begann die Mannschaft mit sicherem Defensivspiel ohne gefährlich in den gegnerischen Strafraum zu kommen. In der 11. Minute wurde auf der rechten Seite gut durchkombiniert und Kevin Peuler traf leider nur den Außenpfosten. Mit zunehmender Spielzeit übernahm der RWL das Kommando aquf dem Platz. Weitere gute Möglichkeiten durch Günaydin und Panagiotis blieben ungenutzt. Nach einer halben Stunde Spielzeit kamen die Unterbacher besser ins Spiel. Torwart Ünsal Bektas bewahrte seine Mannschaft 2 x mit Glanztaten vor dem Rückstand. Mitten in dieser Drangphase sorgte Kevin Peuler in der 37. Minute durch einen perfekt abgeschlossenen Konter für die Rot Weiße Führung. Als sich alle schon in der Pause wähnten, kam es im Mittelfeld zu einem Foul an Panagiotis. Im Nachgang an diese Aktion bekam er die rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung. In der Halbzeitpause schwor der Trainer die Mannschaft neu ein und man nahm sich vor, die 3 Punkte trotz Unterzahl mit nach Lintorf zu nehmen.

Die zweite Halbzeit spielte der RWL sehr abgeklärt, stand hinten gewohnt sicher und was aufs Tor kam, wurde sichere Beute von Torwart Ünsal Bektas.

Die Mannschaft fungierte nun im 4-4-1 System. Man stand hinten weiterhin kompakt und versuchte die Offensive nicht zu vernachlässigen. In der 58. Minute nutzte Anil Günaydin einen Fehler der Heimmannschaft zum 2:0. Der Jubel auf Seiten der Lintorfer war groß, die Marschroute von Coach Lahrmann klar zu hören: “Wir lassen uns das hier nicht mehr nehmen Jungs!!“ Die Jungs hatten den Trainer verstanden man hätte sogar noch höher gewinnen können Chancen durch Peuler, Schwarzbach und Florenz blieben ungenutzt. Am Ende war die Freude im Lager vom RWL über diesen wichtigen Auswärtssieg groß.

Nun geht es am nächsten Sonntag in der Rückrunde direkt wieder gegen den SC Unterbach. Anstoß ist um 15 Uhr an der Jahnstraße.

Vorstellung unserer Sponsoren - Heute: Leib und Rebe

 

In unregelmäßigen Abständen werden wir unsere Sponsoren kurz vorstellen und präsentieren. Heute starten wir mit unserem Sponsor Leib un Rebe.

Unser Partner und Sponsor LEIB & REBE, bietet ausgewählte deutsche & internationale Weine, erstklassige Essige & Öle, erlesene Tees & Kaffees in Bio-Qualität, ausgefallene Gewürze & Salze sowie originelle, handgeschöpfte Schokoladen.
Leib & Rebe steht für ein Konzept der Nachhaltigkeit, verdeutlicht im Produktsortiment und der Ladeneinrichtung. Sie setzen den Schwerpunkt auf biologisch produzierte bzw. fair gehandelte Produkte.
In der Event- und Lagerhalle Breitscheider Weg 115 in Ratingen-Lintorf finden immer wieder wunderbare Veranstaltungen rund um das Thema Wein und Feinkost statt. Ferner können hier auch private Veranstaltung gebucht werden.

Speestraße 26 / Am Kohlendey
Montag bis Freitag: 09.30 bis 13.00 Uhr sowie 15.00 bis 18.30 Uhr
Samstag: 10.00 bis 14.00 Uhr

Breitscheider Weg 115
geöffnet zu den entsprechenden Veranstaltungen.

http://www.leibundrebe.de

Lasst Euch hier beraten.

Viele Grüße

Robert Stab
Geschäftsführer
SC Rot-Weiss Lintorf 1928 e.V.

 

Feuer Frei! Erste startet in die Vorbereitung

Bereits am Dienstag startete unsere Erste in die Wintervorbereitung. Beim ersten Training unter der Leitung von Sven Herrich, der Armin Lahrmann richte eine kurze Ansprache an die Mannschaft anschließend startete die Mannschaft unter Flutlicht die Rückrundenvorbereitung.

Nach dem Aufwärmen mit verschiedenen Laufformen und Dehnen kam erstmals im neuen Jahr der Ball ins Spiel. „Klatschen lassen!“ – „Pass, Pass, Pass“ – begleitete die Spieler durch Passübungen und ein Spiel auf engem Raum ohne Tore. Zum Abschluss wurde noch ein Trainingsspiel über den halben Platz durchgeführt. Insgesamt 75 Minuten dauerte die Auftakteinheit, die der Mannschaft gleich einiges abverlangte. „Das erste Training hat richtig Spaß gemacht. Gut, wenn man gleich voll reinstartet. Die Vorbereitung ist ja nicht so lang“, so die einhellige Meinung der Mannschaft

Mit dabei auch 2 Neuzugänge. Zum einen Yusuf Keser der die erste Einheit voll mitgehen konnte. Zum anderen der frisch verpflichtete Deniz Top. Top kommt von der SSVg Heiligenhaus, wo er zuvor als Cheftrainer arbeitete. Top wohnt in Lintorf absolviert gerade sein Referendariat an einer Düsseldorfer Realschule, aus diesem Grund ist es Ihm nicht mehr möglich den Trainerjob auszuüben. Denis Top wird in Lintorf nur als Spieler fungieren. Herzlich willkommen beim RWL Deniz!

Das erste Vorbereitung steht am 11.1.18 an. Ab 19:30 Uhr trifft die Mannschaft auf der Jahnstr auf den TV Angermund.

Rot-Weiss Lintorf wünscht frohe Weihnachten

 

Liebe Sportfreunde,
liebe Engagierte, liebe Eltern in unserem Verein,

das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Auch dieses Jahr wurde wieder mit Herz und Engagement in allen Bereichen unseres Vereins für den Sport, für unseren Nachwuchs gelebt und im Trainings- und Spielbetrieb viel geleistet.

Ich wünsche daher allen Mitgliedern, Sportlern, Trainern, Vorstandsmitgliedern, den aktiv mitarbeitenden Eltern, unseren Freunden, Gönnern und den Sponsoren des SC Rot Weiss Lintorf ein Frohes und Gesegnetes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.

Mein herzlicher Dank gilt der gezeigten Vereinstreue, dem vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz und der Unterstützung für den Verein im vergangenen Jahr.

Für die Weihnachtszeit wünsche ich allen Zeit für Ruhe, Harmonie und Wärme in der Familie, sowie für das neue Jahr 2018, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

 

Herzliche Grüße

Christian Schmitt
1. Vorsitzender

Im Namen des gesamten Vorstandes

 

Diesen RSS-Feed abonnieren

Anmelden oder Konto erstellen