Anmelden

F2 Junioren

Klatsche in Oberbilk 0:5

 

Nach 2 Siegen zum Start verlor die erste Mannschaft am Sonntag mit 0:5 beim SV Oberbilk. Ausschlaggebend war die Rote Karte gegen Marius Schlag in der 33. Minute.

Der RWL gab von Beginn an Gas und wollte zeigen, dass man auch in Oberbilk etwas mitnehmen wollte. Die Mannschaft hatte das Spiel von Beginn an im Griff, spielte gut nach vorne, hatte jedoch Pech bei verschiedenen Abschlüssen. In der 33 Minute der Knackpunkt im Spiel. Marius Schlag wurde rüde von hinten gefault. Schlag stand auf und schuppste sein Gegenspieler leicht, der Schiedsrichter gab die rote Karte.

Mit der ersten Chance ging Oberbilk dann in der 39 Minute durch Dammer in Führung. Hiervon ließ sich die Mannschaft aber nicht verunsichern und hatte zwei gute Möglichkeiten vor der Halbzeit auszugleichen. Die beste hatte Rimedio, der leider nur den Pfosten traf. So ging es mit 0:1 in die Pause.

Die zweite Hälfte begann mit einer Druckphase der Lintorfer. Hier schnürte man Oberbilk in der eigenen Hälfte ein. In der 69 Minute ließ sich unser Truppe zum zweiten Mal auskontern, damit war das Spiel entschieden. Im Anschluss danach ließ sich unserer Mannschaft hängen und so kam diese Klatsche am Ende zustande.

Nächsten Sonntag geht es gegen den SC Unterbach, wo die Mannschaft in der Plicht steht die Leistung aus den ersten beiden Spielen über 90 Minuten abzurufen.

 

Heimspielauftakt geglückt 3:2 gegen den DSC II

Nach dem Auswärtssieg am vergangenen Sonntag gegen Gerresheim, konnte die „Erste“ auch das erste Heimspiel der neuen Saison gewinnen.

Im Spiel gegen DSC 99 II gelang der Truppe um Kapitän Bersch durch Tore von Riccardo Koschmal, Stephan Kuckelkorn und Murat Yildirim das Spiel nach einem zwischenzeitlichem 0:2 noch zu drehen. Damit ist RWL neben dem SC Unterbach die einzige Mannschaft der Kreisliga A ohne Punktverlust und belegt den zweiten Tabellenplatz.

In der ersten Halbzeit gelang keiner der beiden Mannschaften ein Treffer. Die beste Chance vergab Murat Yildirim kurz vor dem Halbzeitpfiff.

Nach dem Seitenwechsel gehen die Landeshauptstädter mit einem Doppelschlag (52. und 54. Minute) überraschend in Führung. Wer dachte die Niederlage sei perfekt, der wurde eines besseren belehrt.

Riccardo Koschmal gelang in der 62. Minute der Anschlusstreffer. Nur vier Minuten später traff Stephan Kuckelkorn zum Ausgleich. Schließlich ist es Yildirim, der die Lintorfer Fußballer mit seinem Tor auf die Siegerstraße brachte.

Trainer Lahrmann sagte zum Spiel:“ Wir spielten die ersten 60 Minuten nicht, dennoch muss man den Jungs ein riesen Kompliment machen, dass sie nach dem 0:2 so zurück gekommen sind. Nun heißt es aber dranbleiben, denn wir müssen die Leistung der letzten halben Stunde in Oberbilk über 90 Minuten bringen.“

Anstoß in Oberbilk ist um 15:30 Uh

Saisonstart geglückt! Erste siegt in Gerresheim

Die Mannschaft vom Trainer Armin Lahrmann gewann auswärts bei den Sporfreunden Gerresheim verdient mit 1:0. Das entscheidende Tor erzielte Ricardo Koschmall nach einer knappen Stunde.

Die Mannschaft vom neuen Kapitän Maurice Bersch, ging, anders als beim letzten Testspiel, mit der richtigen Einstellung zu Werke und wirkte von der ersten Minute motiviert und fokussiert. Folgerichtig hatte man in den ersten fünf Minuten schon zwei sehr gute Abschlüsse auf das Tor der Gerresheimer.

Nach einer halben Stunde hatte jedoch Gerresheim die beste Chance der ersten Halbzeit. Einer langer Ball konnte nicht kontrolliert werden, doch Torwart Ünsal Bektas konnte im 1 vs 1 klären.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste, RWL wollte unbedingt 3 Punkte. Dies merkte man der Mannschaft direkt an und so hatte man durch Koschmall und Günaydin direkt gute Möglichkeiten. Nach 60 Minuten endlich das Tor für den RWL. Einen schönen Spielzug schloss Koschmall mit dem verdienten 1:0 ab. Fortan ging RWL auf das zweite Tor und wollte sich nicht auf dem 1:0 ausruhen. Pech hatte man bereits kurz nach der Führung, als wiederrum Koschmall freistehend am Torwart scheiterte. Ein weiteres Tor vom Rhemedio wurde wegen Abseits nicht gegeben.

Hinten ließ man die letzte halbe Stunde nichts zu, so dass es am Ende den verdienten Auswärtssieg in Gerresheim gab. Weiter geht es nächstes Wochenende, beim Heimspielauftakt um 15:15 Uhr gegen den Aufsteiger DSC 99 II.

Drei Fragen an Armin Lahrmann

Armin Lahrmamn ist seit 2016 Trainer der 1. Mannschaft von Rot-Weiss Lintorf. In der Saison 16/17 übernahm er während der Rückrunde die stark abstiegsgefährdete Mannschaft und schafft den Klassenerhalt. Die folgende Saison war von Höhen und Tiefen geprägt. Dennoch wurde ein guter 9. Platz erreicht.

Vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison, bei den Sportfreunden aus Gerresheim am nächsten Sonntag, wurden folgende drei Fragen Armin Lahrmann gestellt:



Armin, wie zufrieden bist du mit der Saisonvorbereitung?

Die Saisonvorbereitung lief leider nicht optimal, da wir viele Ausfälle durch Verletzungen, Krankheit, Urlaub und beruflichen Gründen hatten. Daher sind wir noch nicht an dem Punkt, wo wir eigentlich zu Saisonbeginn stehen wollten.

 

Worauf legst du als Trainer bei der Mannschaftsführung besonders Wert und welche Erwartungen hast du an die Mannschaft?

Nur wer hart an sich arbeitet wird Erfolg haben. Engagement und Leistung müssen zu 100% erbracht werden und zwar in jedem Training und Spiel. Zudem werden im Fußball Erfolge nur als Team errungen, daher ist es unheimlich wichtig, dass wir auf dem Platz als eine Einheit auftreten.

Und Teamgeist, Engagement und Leistung, gepaart mit seinen individuellen Qualitäten und Talenten sind meine Erwartungen an jeden Spieler der Mannschaft.

 

Wie schätzt du die Kreisliga A ein und wo landet Rot-Weiss Lintorf am Ende der Saison?

Ich schätze die Kreisliga A auch diese Saison wieder sehr ausgeglichen ein mit ein paar Mannschaften, die sich oben etwas absetzen können. Ich wäre froh, wenn wir von Anfang an nichts mit dem Abstieg zu tun hätten und am Ende auf einem einstelligen Tabellenplatz landen würden.

 

Erste gewinnt auswärts bei TuRU II mit 1:2

Nach der Derbyniederlage wollte die Mannschaft von Armin Lahrmann wieder in die Erfolgsspur zurück finden. Das gelang mit dem Auswärtssieg beim Tabellenvorletzten TuRU II. Nach dem Pausenrückstand erzielen Deniz Top und Fabio Rimedio in Oberbilk die Tore für den RWL.

Die Mannschaft hatte sich in der kalten Trainingswoche vorgenommen, in Düsseldorf wieder 3 Auswärtspunkte mitzunehmen. Dies sah man von Anfang an. Die Mannschaft spielte gegen einen sehr tief stehenden Gegner zu meist mit zu wenig Tempo, so dass man sich keine zwingenden Möglichkeiten aus dem Spiel erspielen konnte. So musste ein Standard helfen. Den Kopfball eines Lintorfers bekam ein TuRU-Spieler an die Hand. Den fälligen Elfmeter verschoss leider Stefos Panagiotis. Lintorf machte allerdings weiter Druck und kam nach einer weiteren Ecke zur nächsten Chance. Doch diesmal traf man nur die Latte, der Ball wollte in der ersten Hälfte nicht ins TuRU-Tor. Als unsere Hintermannschaft den Angreifern zu viel Platz ließ, ging TuRU unmittelbar vor der Pause mit 1:0 in Führung.

Die zweite Halbzeit wurde dadurch natürlich nicht leichter für Lintorf, aber die Mannen von der Jahnstraße gaben unermüdlich Gas, ließen jedoch etliche Chancen aus. Schließlich musste ein weiterer Elfmeter her, den unser Winterneuzugang Deniz Top sicher verwandelte (78. Minute). Der RWL gab sich mit dem 1:1 nicht zufrieden und erhöhte den Druck auf das TuRU-Tor. Dies wurde belohnt und der gerade eingewechselte Fabio Rimedio zog aus 20 Metern ab. Der Ball ging irgendwie in das Tor der Oberbilker. Lintorf vergab in der Endphase der Partie weitere gute Möglichkeiten, so dass es bis zum Ende spannend blieb.

Am Ende ein hochverdienter Sieg für den RWL, den man sich allerdings sehr hart erarbeiten musste. Nächste Woche kommt Sparta Bilk nach Lintorf. Anstoß wie immer um 15.00 Uhr.

Sponsorentag bei RWL

Am vergangenen Sonntag dem 25.02. lud der Vorstand die Sponsoren ein um über die aktuelle Entwicklung im Verein zu berichten. Der 1. Vorsitzende Christian Schmitt sprach über die aktuelle Entwicklung bei den Senioren und Klaus Brügel referierte über die Jugendabteilung. Durchgeführt wurde die Veranstaltung im neuem Besprechungsraum.

Der Vorstand möchte solche Treffen in Zukunft ein bis 2 mal im Jahr anbieten. Wir bedanken uns fürs Kommen und freuen uns auf weitere solcher Treffen

RWL gewinnt beim FC Tannenhof

 

Am Sonntag gewann die Erste beim FC Tannenhof klar und verdient mit 4:1. Die Tore erzielten Hakan Bulak, Kevin Peuler, Deniz Top sowie Neuzugang Ricardo Koschmal.

Von Beginn an zeigte der RWL eine deutlich verbesserte Leistung gegenüber den letzen Auftritten in Wersten. Die Mannschaft begann mit sicherem Defensivspiel und schon die erste Chance im RWL-Trikot nutzte Riccardo Koschmal zur frühen Führung in der achten Spielminute. Koschmal war erstmals spielberechtigt für den RWL, zuletzt spielte er in Australien.

Beflügelt durch die frühe Führung spielte der RWL weiter nach vorne. Leider vergab man eine Vielzahl von guten Möglichkeiten, um frühzeitig die Partie zu entscheiden. Tannenhof hingegen kam in der gesamten ersten Hälfte nur zur einer Möglichkeit, diese aber von Ünsal Bektas vereitelt werden konnte. Für Ruhe sorgte Hakan Bulak in der 40. Spielminute, als er auf Vorlage von Koschmal das 2:0 erzielen konnte. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit.

In der Pause nahm die Mannschaft sich vor, weiter konzentriert nach vorne zu spielen und den Gegner nicht wieder ins Spiel kommen zu lassen.

Gesagt getan, die Truppe von der Jahnstraße spielte weiter ansehnlichen Offensivfussball und erspielte sich weiterhin eine Fülle von guten Möglichkeiten. Eine davon nutze Deniz Top in der 67. Minute als er eine schöne Kombination zum 3:0 abschloss. Das 4:0 erzielte Kevin Peuler per Distanzschuss in der 78. Minute. Fortan machte die Mannschaft wohl zu früh den Deckel auf das Spiel, denn in den letzten 10 Minuten spielte die Mannschaft nicht mehr konzentriert. Erst musste Niklas Florenz verletzt ausgewechselt werden - dann fing man sich noch das überflüssige 1:4.

Am Ende war die Freude und die Erleichterung auf Seiten der Rot-Weissen groß, die Mannschaft hat sich vorerst auf den 6. Platz vorgearbeitet.

Nächste Woche kommt es zum Derby gegen Spitzenreiter Ratingen II an der Jahnstraße.

 

Rot-Weiss Lintorf verlängert mit Armin Lahrmann bis zum Sommer 2020

Der Vorstand und der Trainer der ersten Mannschaft Armin Lahrmann haben sich auf eine Vertragsverlängerung bis 2020 geeinigt, um so eine langfristige Entwicklung des Vereins Rot-Weiss Lintorf zu sichern und Kontinuität in den sportlichen Bereich zu bringen.

Armin Lahrmann steht seit knapp einem Jahr an der Seitenlinie der Rot-Weissen und konnte durch seine erfolgreiche Art der Mannschaftsführung die Mannschaft vor dem Abstieg aus der Kreisklasse A bewahren. Besonders in dieser schwierigen Phase behielt Lahrmann die Ruhe und ging seinen Weg konsequent. Aktuell steht die Mannschaft auf einem erfolgreichen sechsten Platz.

„Armin überzeugt durch seine fachliche Kompetenz. Ich bin von unserem Weg total überzeugt und hocherfreut, dass wir den Weg mit Armin weitergehen werden“ sagt der sportliche Leiter Jean Pierre Kutzen.

Diesem stimmt auch der Vorsitzende Christian Schmitt zu und ergänzt: „Armin tut dem ganzen Klub gut, er hat es mit Sven Herrich geschafft, die Mannschaft zu stabilisieren und ich bin überzeugt, dass Armin genau der richtige Trainer für die Mannschaft ist. Ich bin glücklich, dass Armin den Weg der Kontinuität mitgehen möchte und direkt für 2 Jahre verlängert hat.“

Durch diese Beständigkeit soll die Mannschaft unter Armin Lahrmann den nächsten Entwicklungsschritt machen. Dazu soll besonders die schon gute Zusammenarbeit mit der Zweiten Mannschaft und der U19 intensiviert werden.

Auch Armin Lahrmann freut sich über die Verlängerung: „Ich fühle mich in Lintorf pudelwohl und die Arbeit mit den Verantwortlichen und der Mannschaft macht mir großen Spaß, so dass ich mich auf die weiteren gut 2,5 Jahren sehr freue.“

Diesen RSS-Feed abonnieren

News U9 und F2

Keine Beiträge zum Anzeigen

Spielplan F2 Junioren

Anmelden oder Konto erstellen